logo
Suche:

Wie lernt mein Kind richtig schreiben?

Warum schreibt mein Kind nicht von Anfang an wie wir Erwachsenen?

Rechtschreibung entwickelt sich erst nach und nach und ist nach dem Ende der Grundschulzeit nicht abgeschlossen.

Um die Rechtschreibung spter mglichst gut zu beherrschen, muss man ber viele Jahre hinweg vieles lernen:

  • Zuerst mssen Kinder lernen, dass unsere Schrift die gesprochene Sprache abbildet: Deshalb drfen die Kinder zuerst einmal so schreiben, wie sie sprechen – auch wenn das fehlerhaft aussieht und sie z.B. HONT fr "Hund" schreiben oder EJHAPIMGATNGESCHPILT fr "Ich habe im Garten gespielt".
  • Viele Wrter werden anders geschrieben, als man sie spricht. Deshalb lernen die Kinder als nchstes ber die Rechtschreibung der Wrter nachzudenken und mit anderen darber zu sprechen. Dadurch entwickelt sich mit der Zeit ein Gespr fr die Problemstellen in den Wrtern.
  • Fr viele Rechtschreibphnomene gibt es Strategien, mit denen man sich die richtige Schreibweise erschlieen kann, auch diese werden im Unterricht behandelt.
  • Die Schreibweise vieler Wrter kann man sich aber leider nicht durch Nachdenken oder die Anwendung von Regeln erschlieen. Deshalb mssen Kinder wissen, wie man Wrter sinnvoll ben kann. Die Kinder sollten sich angewhnen, die eigenen Texte immer zuerst selbst zu kontrollieren und zu verbessern.

Wichtige Grundstze beim Richtigschreibenlernen

  • Schreiben lernen ist ein Prozess der allmhlichen Annherung an das richtige Schreiben. Der Weg geht vom bewussten Richtigschreiben zum automatisierten Richtigschreiben (Rechtschreibgespr).
  • Fehler sind notwendige Zwischenstationen auf dem Weg zum richtigen Schreiben!
  • Kinder lernen Rechtschreibstrategien, sie speichern nicht die Wortbilder.

Was lernt mein Kind im 1. und 2. Schuljahr?

Rechtschreibwissen:

  • den Lauten die richtigen Buchstaben zuordnen
  • Abweichungen von der Laut-Buchstaben-Zuordnung (sp, st, qu, c, v, , y, x) kennen
  • die Endungen –en, -el, -en richtig schreiben
  • Wrter lautgetreu durchgliedern (keine
  • Buchstabenauslassungen, -ersetzungen, -verdrehungen)
  • das lange i hren und ie schreiben (regelhafte Schreibung)
  • eigene Texte lautorientiert zu schreiben
  • Wortgrenzen einzuhalten
  • Namenwrter (Konkreta) erkennen und gro schreiben
  • den Satzanfang gro schreiben
  • ein Satzschlusszeichen am Ende des Satzes setzen

Rechtschreibmethoden:

  • beim Schreiben berdeutlich mitsprechen (Pilotsprache)
  • einen Text mit der Abschreibtechnik richtig abschreiben
  • sich in einem Wrterbuch orientieren

Schrift:

  • eigene Texte lesbar schreiben
  • in Druckschrift formklar und flssig schreiben

Im 3. und 4. Schuljahr werden die angebahnten Rechtschreibfertigkeiten vertieft und durch weitere Rechtschreibphnomene erweitert.

Wie wird die Rechtschreibleistung beurteilt?

Der Lehrplan sagt: Beim Rechtschreiben wird festgestellt, an welcher Stelle auf dem Weg zur normierten Schreibung das Kind steht. Zur Beurteilung herangezogen werden alle rechtschriftlich erbrachten Leistungen des Kindes in der Schule. Grundlage sind vorwiegend die eigenen Texte der Kinder.